Poetry Slam am 25.5. im Jungen Theater

Liebe Slambegeistertein und um Göttingen herum. Der nächste Poetry Slam steht an. Als featured artist haben wir die Hausband des Eschweger Poetry Slams Klontik bei uns zu Gast. Sie spielen deutschen Akustik-Pop, mit ihren ganz eigenen und eigenwilligen Texten. Sie wollen ein wenig Licht auf die dunklen Straßen zwischen den Kneipen werfen und dem urbanen Spelunkenvolk Dinge beschreiben, die sonst eher im Dunkeln bleiben und fesseln mit ihren kämpferischen, lyrischen und leidenschaftlichen Liedern.

Im Wettbewerb mit dabei:
Wehwalt Koslovsky (Berlin)
Leonie Warnke (Leipzig)
Sulaiman Masomi (Paderborn)
Josefine Berkholz (Berlin)
Thorben Schulte (Göttingen)

Für alle Auf­tritts­wil­li­gen gibt es wie immer die Mög­lich­keit, über die of­fe­ne Liste auf­zu­tre­ten.

Kar­ten gibt es im Vor­ver­kauf und am Abend für 8€/ er­mäs­sigt 6€ an der Kasse des Jun­gen Thea­ters.

25.05. *** Ein­lass 19.30 Uhr *** Be­ginn ca. 20.15 Uhr

Der Poe­try Slam fin­det in Ko­ope­ra­ti­on mit der Bg/Fg Ger­ma­nis­tik, lit­log und dem Jun­gen Thea­ter statt.

Konzert mit „The Incredible Herrengedeck“ am 26.4. im T-Keller

Für alle, die am Sonntag nicht können oder einfach keine Karten mehr bekommen, kommen „The Incredible Herrengedeck“ bereits am Samstag und geben ein Konzert im T-Keller.

Drei Typen, drei Akkorde, Konfetti und die Kraft der Imagination. The Incredible Herrengedeck machen noch aus der kleinsten Bühne ein Stadion-Konzert. Also Musikkabarett im Stadion. Oder Stadion-Konzert im Kabarett. Oder wie sie selber sagen: „Chanson Punk – Live in deinem Eckstadion“.
Seit acht Jahren mischen die Jungs regelmäßig die Berliner Bühnen auf, touren durch Deutschland, die Schweiz und bis nach Kasachstan. Fehlende Details wie Lichtshow, Lautsprecherwände und Pyrotechnik denkt sich das Publikum einfach dazu. Im Gegenzug würfeln die drei Berliner mit Klavier, Kontrabass und Gitarre die Genres der letzten 100 Jahre Popgeschichte zu einem ordentlichen Stück Musik zusammen – das Fundament für ihre politisch-satirischen Texte und für jede Menge gute Laune.

Im April 2014 legt das Trio nun sein drittes Studioalbum “Alles nur Gelaber? Die Audioaufnahme als Medium der Selbstreflexion des Individuums in der spätkapitalistischen Gesellschaft” vor. Eine hochwissenschaftliche Arbeit des Fachbereichs Beerbased Products and Three Chord Science, in der Themen wie Prokrastination, der Konjunktiv des Lebens, Privatfernsehen, gemeinnützige Vereine, verdeckte Ermittlungen in Imbissbuden, das Lebensmotto YOLO und viele weitere wichtige Fragen analysiert werden.

Theaterkeller (Geismarlandstraße 19) *** Einlass ab 20 Uhr *** Beginn 21 Uhr *** 6€ *** nur Abendkasse

die Veranstaltung findet in Kooperation mit der bg/fg germanistik und litlog statt

Poetry Slam am 27.4. im Jungen Theater

Liebe Slambegeisterte,

wir laden ein zum Aprilslam im Jungen Theater. Als featured artist sind The Incredible Herrengedeck zu Gast bei uns. Drei Typen, drei Akkorde, Konfetti und die Kraft der Imagination. The Incredible Herrengedeck machen noch aus der kleinsten Bühne ein Stadion-Konzert. Also Musikkabarett im Stadion. Oder Stadion-Konzert im Kabarett. Oder wie sie selber sagen: „Chanson Punk – Live in deinem Eckstadion“. Außerdemsind sie die Erfinder des freidemokratischen Gangstarap. Was zu sehen und zu hören gibt’s hier:
http://herrengedeck.org/?page_id=59

Im Wett­be­werb:
Olga Lakritz (Zü­rich)
Nils Früchtenicht (Kassel)
Thorben Schulte (Göttingen)
Eike Bret (Hannover)
t.b.a.

Für alle Auf­tritts­wil­li­gen gibt es wie immer die Mög­lich­keit, über die of­fe­ne Liste auf­zu­tre­ten.

Kar­ten gibt es im Vor­ver­kauf und am Abend für 8€/ er­mäs­sigt 6€ an der Kasse des Jun­gen Thea­ters.

27.04. *** Ein­lass 19.30 Uhr *** Be­ginn ca. 20.15 Uhr

Der Poe­try Slam fin­det in Ko­ope­ra­ti­on mit der Bg/Fg Ger­ma­nis­tik, lit­log und dem Jun­gen Thea­ter statt.

Termine im nächsten Semester

26.April *** 21.00 Uhr *** Theaterkeller
Konzert mit „The Incredible Herrengedeck“
Chanson-Punk aus Berlin
nur Abendkasse

27. April *** 2015. Uhr *** Junges Theater
Poetry Slam
Vorverkauf an der Kasse des Jungen Theaters

4. Mai *** 21 Uhr *** Nörgelbuff
Konzert mit „Das Lumpenpack“
Slam-Poetry, Lieder und Steilgehaction
Vorverkauf im Nörgelbuff, im Roten Buchladen und beim Slam am 27.4.

25.Mai *** 20.15 Uhr *** Junges Theater
Poetry Slam

1. Juni *** 20.15 Uhr *** Theater im OP
Slam Special mit Patrick Salmen
„Räuberbart. Lesung, Schelmerei & Radau“

29.Juni *** 20.15 *** Theater im OP
Poetry Slam

27. Juli *** 20.15 Uhr *** Junges Theater
Poetry Slam

Sommerpause im August

16.-18. Oktober Niedersächsisch-Bremische Landesmeisterschaften im Poetry Slam

Poetry Slam am 30.3. im Jungen Theater

Wir feiern mit dem nächsten Slam den frühen Frühlingsbeginn.

Als featured poet ist Tilman Döring bei uns zu Gast. Er kommt aus einer Stadt mit einem Namen, wie ihn nur die deutsche Sprache zustande bringt (Darmstadt) und studiert deshalb seit einiger Zeit in Hildesheim. Für seine Slamtexte verbindet Rap mit feinen Wortspielen und lyrischen Spielereien, Witz mit Tiefgang und Performance.

Im Wettbewerb:
Hazel Brugger (Zürich)
Renato Kaiser (Fribourg)
Luise Frentzel (Gera)
Sim Panse (Köln)
Die gestörten Möchtegern Twins (Berlin)

Für alle Auftrittswilligen gibt es wie immer die Möglichkeit, über die offene Liste aufzutreten.

Karten gibt es im Vorverkauf und am Abend für 8€/ ermässigt 6€ an der Kasse des Jungen Theaters.

30.03. *** Einlass 19.30 Uhr *** Beginn ca. 20.15 Uhr

Der Poetry Slam findet in Kooperation mit der Bg/Fg Germanistik, litlog und dem Jungen Theater statt.